Dienstag, 16. Januar 2018
http://initiative-online-print.de/wp-content/uploads/2011/03/stage_22.png

Blackberry-Krise: Investor bietet 4,7 Milliarden Dollar

Der seit dem Smartphone-Boom von Apple und Android ins Schlingern geratene Hersteller Blackberry steht vor der Übernahme. Nachdem man kürzlich einen Verkauf in Erwägung gezogen hatte, bietet nun die kanadische Fairfax Financial Holdings 9 US-Dollar pro Aktie (4,7 Milliarden US-Dollar). Erst Ende der Woche kündigte Blackberry einen Stellenabbau von rund 4.500 Arbeitsplätzen an und gab eine Gewinnwarnung heraus. Im zweiten Quartal machte Blackberry einen Verlust von fast einer Milliarde Euro. Fairfax gehören bereits 10 % des Smartphone-Herstellers.

© Christian, 2013 | Tags: , ,

The post Blackberry-Krise: Investor bietet 4,7 Milliarden Dollar appeared first on beyond-print.de | All about future media.