Samstag, 25. Februar 2017
http://initiative-online-print.de/wp-content/uploads/2011/03/stage_22.png

Digitaldruck: Herausforderungen & Potentiale

Die Revolution des Digitaldrucks begann in den 90er Jahren. Als die ersten Digitaldruckmaschinen auf den Markt kamen, konnte kaum ein Hersteller oder Anbieter ahnen, welche Möglichkeiten diese Innovation bietet. Die Diskussion über die Substitution des Offsetdrucks durch den Digitaldruck verdeckte zunächst das Potenzial des variablen Datendrucks. Dazu kamen Kinderkrankheiten bei Technologie, Geschwindigkeit und Qualität. Inzwischen sind die Maschinen ausgereift und eröffnen mit einer großen Vielfalt an Bedruckstoffen neue Marktpotentiale. Heute geht es vielmehr um das sinnvolle Nebeneinander von Offset- und Digitaldruck und die Herausforderungen, die daraus entstehen.

Individualisierung automatisieren
Die persönliche Ansprache oder das individualisierte Print-Produkt – die Möglichkeiten des Web 2.0 verbunden mit der Suche nach mehr Aufmerksamkeit bei Unternehmen und Privatpersonen sorgen für neuartige Kommunikationsformen. Mit der veränderten Nutzung von Online-Medien und mobilen Endgeräten werden viele Druckproduktionen unnötig oder zumindest in erheblich geringeren Stückzahlen aufgelegt. Ein Trend, dessen Ende noch nicht in Sicht ist, der aber dem Digitaldruck enorme Wachstumsraten bringt.

Klar, dass ein Markt, der solchen schnellen Veränderungen unterworfen ist, eine immense Herausforderung für Digitaldrucker bedeutet. Technologische Fortschritte wie die neuen Inkjet-Drucker werden weiter Bewegung in den Markt bringen. Nur wer in Zukunft die digitalen Prozesse beherrscht, wird langfristig und nachhaltig erfolgreiche Lösungen etablieren können.

Erfolgreiche Konzepte am Beispiel „Mass Customization“
Ein Schlüssel zum Erfolg heißt „Mass Customization“, also die Produktion großer Stückzahlen in Auflage 1. Beeindruckende Beispiele hierzu gibt es bereits und weitere werden noch folgen. Ob individuelle Fotobücher, die persönliche Zeitung, der personalisierte Roman oder die individuelle Betriebsanleitung – bei allen Produktionen ist unterschiedliches Know-how aus den Bereichen PrePress, Software und Druck gefragt.
Hier ist der Blick über den Tellerrand gefordert – nur so kann der Digitaldruck in Zukunft seine Rolle als Innovationsmotor am Print-Markt behaupten.